Open Access Monografien (Projekt OGeSoMo der Universität Duisburg-Essen): Verlauf, Ergebnisse, Meinungen

  • Gabriele Pendorf Universitätsbibliothek Bielefeld

Abstract

In Zeitschriften und vor allem den MINT-Disziplinen ist die Open Access Publikation weitestgehend standardisiert und akzeptiert. In den Geistes- und Sozialwissenschaften ist diese Normalität noch längst nicht verankert, vielmehr treten in diesen Disziplinen aufgrund von rechtlichen und finanziellen Unsicherheiten Fragen auf, die OA als gängige Publikationsform bislang skeptisch erscheinen lassen. Mithilfe des Projektes OGeSoMo sollen "Open-Access-Publikationen in den Geistes- und Sozialwissenschaften im Rahmen der bestehenden fachlichen Publikationskultur auf Seiten von Verlagen und Autoren" durch eine Zusammenarbeit mit drei ausgewählten wissenschaftlichen Verlagen (transcript, Barbara Budrich, Peter Lang) gefördert werden. Ziel ist eine Weiterentwicklung der zukünftigen Ausgestaltung der Open-Access-Förderung von Monografien und Sammelwerken. Zentrale Perspektiven des Workshops nehmen Verlage, Autoren und WissenschaftlicherInnen ein. Darüber hinaus bereicherte ein Beitrag aus der WWU Bibliothek Münster und ein rechtswissenschaftlicher Beitrag die Veranstaltung. Im Kolloquium lasse ich den Abschlussworkshop Revue passieren, stelle Ablauf und erste Ergebnisse vor und stelle die Streitgespräche um den Beitrag der Verlagslandschaft in den Fokus.

Veröffentlicht
2019-10-25
Rubrik
Vortrag