Aggregieren von Kostendaten zu OA-Monographien im OpenAPC-Projekt

  • Christoph Broschinski Universitätsbibliothek Bielefeld
Schlagworte: OpenAPC BPC OA-Bücher

Abstract

Die OpenAPC-Initiative ist nun seit mehr als 5 Jahren an der UB Bielefeld aktiv und sammelt und verarbeitet Daten zum kostenpflichtigen Open Access-Publizieren im nationalen und internationalen Kontext. Bislang hat sich das Projekt dabei nur auf einen Publikationstyp beschränkt, nämlich Zeitschriftenartikel (APC = Article Processing Charge). Dies hat sich vor Kurzem geändert: Seit Juli 2020 hat OpenAPC seinen Fokus erweitert und aggregiert nun auch Kostendaten zum Publizieren von OA-Büchern bzw. Monographien. Dieser Vortrag stellt den neu geschaffenen BPC-Datensatz vor, zeigt auf, welche Unterschiede sich beim Verarbeiten im Vergleich zu Artikel-Metadaten ergeben und wie bestehende Workflows und Tools entsprechend angepasst wurden.
Veröffentlicht
2020-07-10
Rubrik
Vortrag